TIPP!
NEU
Spar-Guthaben
Spar-Guthaben
ab CHF 27,00
Rosalie
Rosalie
CHF 2,79
pro Minute aus dem Festnetz
0901-777120
Amalia
Amalia
CHF 2,79
pro Minute aus dem Festnetz
0901-777121
Maria
Maria
CHF 2,79
pro Minute aus dem Festnetz
0901-777122
Katrin
Katrin
CHF 2,79
pro Minute aus dem Festnetz
0901-777123
Noah
Noah
ab CHF 2,79
pro Minute aus dem Festnetz
0901-777124
Rene
Rene
CHF 2,79
pro Minute aus dem Festnetz
0901-777125
Carsten
Carsten
CHF 2,79
pro Minute aus dem Festnetz
0901-777126

Karma Karten legen lassen und die Zukunft kennen

karma-karten-legen-esoterika-ch

Schön, dass du zu uns gefunden hast. Dieses umso mehr, weil sich dein Leben ständig im Kreis dreht und du das Gefühl hast, dass eine Kraft ständig auf dich einwirkt um dir Schaden zuzufügen. Eine Kraft, der du scheinbar Schön, dass du zu uns gefunden hast. Dieses umso mehr, weil sich dein Leben ständig im Kreis dreht und du das Gefühl hast, dass eine Kraft ständig auf dich einwirkt um dir Schaden zuzufügen. Eine Kraft, der du scheinbar machtlos gegenüber stehst. So findest du dich in einem oder vielleicht sogar allen der folgenden Aussagen wider:

  • du hast ständig Pech in der Liebe
  • du verliebst dich immer den falschen Mann oder in die falsche Frau
  • dein Partner oder deine Partnerin ist dir untreu
  • dein Partner oder deine Partnerin hat dich verlassen
  • du wirst ständig belogen
  • du hast gesundheitliche Probleme
  • deine finanziellen Probleme scheinen nie zu enden
  • du bist unglücklich in deinem Job
  • Beförderungen und Gehaltserhöhungen gehen an dir vorbei
  • deine Bewerbungen bleiben erfolglos. 

 

Und nun bist du auf unsere Seite gestoßen weil du glaubst, dass die Ursache in deinem schlechten Karma liegt. Damit dürftest du Recht haben, denn die aufgezählten Dinge die dir wiederfahren sind so gravierend, dass dieses kein Zufall mehr ist und gar nicht eine unglückliche Verkettung von Zufällen. Umso wichtiger ist es also, dass du durch unsere erfahrenen Seher eine Karma Analyse durchführen lässt. Eine solche wird Hinweise darauf geben, ob alles das, was dein Leben kennzeichnet, seine Ursachen in deinem vergangenen Leben hat. Ursachen, die dazu geführt haben, dass Sorgen, Kummer und Enttäuschungen die Begleiter deines jetzigen Lebens sind.

Um was es sich dabei handelte, können dir unsere Seher von Esoterika mit Hilfe von Karmakarten aufzeigen. Aber nicht nur dieses, sondern noch wichtiger ist es sicherlich für dich zu wissen, dass sie dir auch einen Weg zeigen können, wie du dein schlechtes Karma auflösen und damit eine Wandlung bewirken kannst. Wie dieses geschieht wirst du hier erfahren. Dieses macht aber zunächst erforderlich, dass du mehr über das Gesetz des Karmas erfährst. Dabei können wir vorweg nehmen, dass Karma keine Bestrafung (oder auch Belohnung) von Gott oder einem anderen höheren Wesen ist. Vielmehr ist jeder Mensch für sein Karma selbst verantwortlich ist und kann dieses durch seine Handlungen und Taten aktiv beeinflussen.

Was ist Karma und wie entsteht es?

Aus der Physik ist bekannt, dass es keine Wirkung ohne eine davorliegende Ursache gibt – man spricht hier von dem sogenannten Kausalitätsgesetz. Auch Karma beschreibt das Prinzip von Ursache und Wirkung, dieses allerding auf geistig energetischer Ebene. Dabei ist Karma mit dem Kreislauf der Wiedergeburt verbunden. Man muss dabei nicht zwangsläufig buddhistischen oder hinduistischen Glauben sein um an eine Wiedergeburt zu glauben bzw. zu wissen, dass es eine solche gibt. So lehrten zum Beispiel schon die großen altgriechischen Philosophen Platon und Empedokles, dass die unsterbliche Seele eine Menschen schon vor der Geburt existiert und universellen Ursprungs ist. Infolge moralisch schlechter Taten müsse sie sich in zahlreichen Verkörperungen reinigen, um zu ihrem Ursprung zurück gelangen zu können. Allerdings wird der Kreislauf der Wiedergeburt erst im Buddhismus und Hinduismus genauer beschrieben.

Dabei ist dieser Kreislauf eng mit dem Karma verbunden. So befindet sich jeder Mensch in einem Kreislauf der Wiedergeburten (Samsara) und ist durch seine menschlichen Bedürfnisse, Wünsche, Sehnsüchte und den daraus abgeleiteten Handlungen an die materielle Welt gebunden. Dabei erzeugt jede Handlung Karma und damit eine weitere Verbindung mit der stofflichen Welt. Ziel ist es nun, diesen Kreislauf zu durchbrechen und überhaupt kein Karma mehr zu erzeugen. Dieser Zustand wird Nirvana genannt (höchstes Glück). Gemeint ist ein völliges Loslassen bzw. ein Sich-Befreien von der stofflichen Welt. Bis dahin sind alle Inkarnationen durch das Karma miteinander verbunden – und dieses als eine Abfolge von Ursache und Wirkung. Wenn man also in seinem vorherigen Leben gute oder schlechte Dinge vollführt hat, richtet sich danach auch sein nächstes Leben aus. Oder mit anderen Worten: alles was wir aussenden, wirkt auf uns zurück und bestimmt die Situationen, in der wir uns befinden. Dieses auch bereits innerhalb des gleichen Lebens. Dieses allerdings eröffnet die große Chance, dass ein schlechtes Karma bereits zu Lebzeiten in ein gutes Karma geändert werden kann. Umso wichtiger ist also eine Karmaanalyse, die unsere Seher und Heiler von Esoterika mit Karmakarten durchführen können.

Aufbau und Symbole von Karmakarten

Im Gegensatz zu Tarot und seine verschiedene Decks wie zum Beispiel

Rider Waite Tarot

Spanisches Tarot

Marseille Tarot

Crowley Tarot

die jeweils aus 78 Einzelkarten bestehen, beinhalten Karmakarten „lediglich“ 33 Einzelkarten. Diese sind aber umso gewichtiger, denn in die Karten fließen die energetischen Ströme von indischen Göttern sowie buddhistischen Buddhas ein, die jeweils über spezifische Symbole abgebildet werden. Insbesondere die Buddhas entfalten dabei besondere Kräfte.

Anmerkung: ein Buddha ist ein „Wesen“, das aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht hat und nicht mehr an den Kreislauf der Reinkarnation (Samsara) gebunden ist, also das Nirwana verwirklicht hat. Nach seinem stofflichen Tod zieht in das Universum ein (in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eine Einheit bilden) um dort mit dessen energetischen Kraft zu verschmelzen.

Darüber hinaus gibt es noch Bodhisattvas. Als solche werden Buddhas bezeichnet, die sich nach ihrem stofflichen Tod in der Zwischenwelt befinden, um noch lebenden Menschen zu helfen ihr Nirwana zu erreichen. So gibt es also nicht nur den Buddha „Siddhartha Gautama“ der um 500 v. Christus in Nordindien lebte und den meisten Menschen als Religionsstifter bekannt ist, sondern eine Reihe weitere Buddhas bzw. Bodhisattvas. Die für die Kartenlegung wichtigsten werden in den Karmakarten, die die Seher von Esoterika benutzen, abgebildet:

  • Buddha Siddhartha Gautama (auch Buddha Shakyamuni genannt) Der Religionsbegründer des Buddhismus.
  • Buddha Maitreya Buddha der universale Liebe, Güte und Freundschaft.
  • Buddha Budai Buddha des Glücks.
  • Buddha Padmasambhava (Begründer des Buddhismus in Tibet) Buddha der unfassbaren Geheimnisse.
  • Buddha Manjushri Buddha der hilft, die Unwissenheit der Menschen zu überwinden und Weisheit zu erlangen.
  • Bodhisattva Avalokiteshavara Buddha des Mitgefühls.
  • Bodhisattva Manjushri Buddha der Weisheit, der Künste und der geschriebenen Worte.
  • Bodhisattva Vajrapani Buddha der Macht, des Ansehens und der Stärke.
  • Bodhisattva Tara (weiblicher Bodhisattva) Buddha, der die Menschen vor den acht großen Lebensgefahren (Stolz, Verblendung, Zorn, Eifersucht, falsche Ansichten, Geiz, Begierde und Zweifel) beschützt.

 

Im Buddhismus gibt es zudem 4 Wahrheiten:

 

Wie bereits erwähnt fließen neben den buddhistischen Buddhas und Bodhisattva auch die energetischen Ströme von indischen Göttern in die Karmakarten ein. Zu diesen zählen u. a.

  • Brahma, der Schöpfer
  • Vishnu der Bewahrer von Ordnung und Harmonie im Universum
  • Ganapati, der Beseitiger von Hindernissen
  • Rama der Helfer
  • Saraswati, Göttin der Weisheit
  • Lakshmi, Göttin des Glücks, des Reichtums und des Wohlbefindens
  • Indra, der Beschützer
  • Durga Devi, Bewahrerin der Moral und Göttin der Liebe und des Mitgefühls.

 

Legung der Karmakarten

Um das Karma eines Fragestellenden bzw. eines Hilfesuchenden zu erschließen, müssen die Karten in Form von besonderen Symbolen ausgelegt werden. Das wohl mächtigste Symbol findet sich in dem Diagramm der indischen Göttin Sri Yantra (Göttin des Glücks und der Liebe), das aus neun ineinander verschlungenen Dreiecken besteht. In diesem Diagramm spiegelt sich die universelle Einheit von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wider. Entsprechend der neun Dreiecke sind auch neun Karmakarten zu legen. Mit den ersten drei Karten wird das Karma aus der Gegenwart eines bestimmten Menschen deutlich, mit den zweiten drei Karten dessen Karma der Vergangenheit (frühere Leben) und mit den dritten drei Karten dessen Karma der Zukunft.

Allerdings wird alleine durch die Legung der Karmakarten noch nicht deutlich, wie ein diesem Leben erworbenes schlechtes Karma durch ein bestimmtes Verhalten und bestimmte Handlungen wieder in ein gutes Karma „verwandelt“ werden kann. Hierzu ist es notwendig, mit den Bodhisattvas in geistig spirituelle Verbindung zu treten. Genau über diese Fähigkeiten und dieses Können verfügen unsere Seher von Esoterika, die ihre angeborene seherische Gabe durch jahrelanges meditatives Training zur Vollkommenheit gebracht haben.

In drei Stufen zu einem guten Karma

Wie bereits geschildert gibt es sich in der Zwischenwelt befindliche Bodhisattvas. Diese haben die selbstgewählte Bestimmung, lebenden Menschen zu helfen, ihr Nirwana zu erreichen. Zu einem oder mehreren dieser Bodhisattvas nehmen unserer Seher in drei Schritten Kontakt auf:

  1. Sie versetzen sich in einen meditativen Bewusstseinszustand, der einer Wachtrance ähnlich ist.
  2. Sie nehmen das Energiefeld eines Bodhisattvas in sich auf.
  3. Sie leiten dieses Energiefeld auf die Karmakarten weiter.

Dabei erhalten sie im Trancezustand Hinweise des betreffenden Bodhisattva, wie der Fragestellender bzw. Hilfesuchende sein schlechtes Karma durch ein gutes Karma ersetzen kann. Auch in diesen Hinweisen spiegelt sich das Gesetz der ausgleichende Gesetzmäßigkeit wider die dafür sorgt, dass jede Handlung eine bestimmte Folge nach sich zieht:

  • wer schlecht handelt und schlecht denkt, dem wird Schlechtes widerfahren
  • wer Gutes tut und Gutes denkt, den wird Gutes widerfahren

 

Bevor unsere Seher jedoch spirituellen Kontakt zu einem Bodhisattvas aufnehmen ist es notwendig, diesem die individuellen energetischen Schwingungen des Fragestellenden bzw. des Hilfesuchenden zuzuleiten. Anmerkung: physikalisch gesehen besteht jeder Mensch aus manifestierter Energie. Diese Energie entspringt im Universum und fließt nach dem körperlichen Tod als Energie wieder in das Universum zurück. Demzufolge hat jeder Mensch ein durch die Energien des Universums geschaffenes individuelles Energiefeld in sich.

Unsere Seher vermögen es, die energetischen Schwingungen eines Menschen über dessen Aura wahrzunehmen und in sich aufzunehmen. Diese ist nicht nur telefonisch möglich, sondern die Frequenzen eines Telefons oder eines Smartphone verstärken noch die Energieströme. Dadurch ist eine telefonische Legung von Karmakarten noch effizienter und erfolgreicher, als eine Kartenlegung vor Ort in persönlicher Präsenz. Für dich als Fragestellender und / oder Hilfesuchenden hat dieses noch den Vorteil, dass du dein Zuhause nicht verlassen musst und daher unabhängig von Entfernung, Verkehr, Wetter etc. bist.

Darüber hinaus sind auf diesem Weg unsere Seher von Esoterika für dich über 24 Stunden hinweg, also Tag und Nacht, erreichbar.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen